Zurück Hessing Stiftung, Augsburg - 'Der beste Support ist der, den man nicht braucht'

Im Herbst und Winter 2012 wurden die sieben orthopädischen Fachkliniken der Hessing Stiftung in Augsburg von analogem Betrieb auf die digitale Lösung SpeaKING Dictat umgestellt. Dabei ist die Lösung von MediaInterface in das KIS von iSOFT integriert. Die Einführung der Technologie wurde daher durch Maßnahmen im eigenen Haus flankiert – beispielsweise die Umstrukturierung von Abteilungen und die Zentralisierung des Schreibdienstes.

Von der Entscheidung, SpeaKING Dictat in den sieben orthopädischen Departments flächendeckend einzuführen, bis Projektabschluss vergingen gerade acht Monate, wobei die Realisierung der Reverse-Schnittstelle zum KIS besonders viel Aufwand mit sich brachte. Der hat sich jedoch aus Sicht der Klinik gelohnt: Die Parameter werden automatisch übergeben, und es kann direkt in die betreffende Patientenakte hineindiktiert werden. Das System funktioniert jedoch auch in die andere Richtung: Nach Aufruf eines Diktats im SpeaKING Status wird automatisch der entsprechende Fall im iSOFT-System aufgerufen. 

Markus Großmann ist rundum zufrieden mit der Zusammenarbeit und zieht eine positive Bilanz. Befragt nach seinen Erfahrungen mit den Support- und Serviceleistungen antwortet er: „Da habe ich ehrlich gesagt gar keine – und das ist auch gut so. Der beste Support ist schließlich der, den man nicht braucht. SpeaKING Dictat ist ein ausgereiftes Produkt, das tut, was es verspricht.“

Portrait Hessing Stiftung

Seit mehr als 130 Jahren ist die von Hofrat Hessing gegründete ehemalige „orthopädische Heilanstalt“ auf dem Gebiet der Orthopädie tätig.

Heute zählt sie zu den führenden Fachkliniken Deutschlands und stellt die orthopädische Versorgung für mehr als 7.100 stationäre und 38.000 ambulante Patienten pro Jahr sicher.

Leistungsumfang

  • stationäre Diktierlösung
  • Integration von SpeaKING Dictat in ClinicCentre von i-SOLUTION
  • Mischbetrieb der Diktier-Hardware von Philips und Grundig