Sie haben das Sagen: Herstellerunabhängige Beratung und Integration

Diktierhardware verschiedener Hersteller - MediaInterface berät bei der Auswahl

Diktiergeräte stehen am Anfang eines komplexen Dokumentenworkflows. Für Ärzte sind sie das einzige greifbare Element in einer ansonsten weitgehend abstrakten Lösung. Die Entscheidung für eine bestimmte Strategie und einen bestimmten Hersteller ist daher von großer Bedeutung für die Akzeptanz des gesamten Systems. MediaInterface berät Sie herstellerunabhängig bei der Auswahl geeigneter Hardware – und bietet Unterstützung bei deren Integration.

Bestandsaufnahme: ein genauer Blick auf die Praxis

Im Zuge einer detaillierten Bestandsaufnahme sprechen wir mit allen an der Dokumentation beteiligten Personen – auch über Diktierroutinen. Wird hauptsächlich stationär gearbeitet oder sollen parallel mobile Lösungen etabliert werden? Wird ausschließlich auf Diktiergeräte gesetzt oder perspektivisch auch auf Smartphones und Tablets mit unserer WorkflowApp?  In welchem Umfang wird mit Spracherkennnung gearbeitet? Und selbstverständlich auch: Welches Budget ist vorhanden?

Wie funktioniert stationäres Diktieren?

Beim stationären Diktat wird direkt am PC gearbeitet – dabei können Geräte mit oder ohne Kabel verwendet werden. Ist eine Spracherkennungssoftware installiert, wandelt diese das Diktat in einen schriftlichen Text um, der im Editor umgehend weiterbearbeitet oder an den Schreibdienst gesendet werden kann. Ist keine Spracherkennungssoftware installiert, wird das Diktat als Audiofile weitergegeben. 

Wie funktioniert mobiles Diktieren?

Mobile Diktate werden zunächst auf einem digitalen Datenträger im Diktiergerät gespeichert. Verbindet man das Gerät mit der Dockingstation oder durch ein Kabel mit dem PC, sorgt SpeaKING Dictat für eine automatische Übertragung des Diktats ins System. Es durchläuft optional die Spracherkennung, wird in den festgelegten Workflow eingespeist und über das Informationssystem zu Arzt, Sekretärin oder Schreibdienst weitergeleitet.

Von der objektiven Beratung bis zu Support

Grundsätzlich ist SpeaKING Dictat mit den Geräten aller Marktführer kompatibel – ob von GRUNDIG, PHILIPS oder OLYMPUS. Unsere Vertriebsberater sind kompetente Gesprächspartner in allen Hardwarefragen und haben den Markt jederzeit im Blick. Gern stellen sie Ihnen die Geräte der neuesten Generation vor  – mit einem objektiven Blick auf deren Vorteile und Limitierungen im Rahmen bestimmter Anwendungen.

Anhand von Mustergeräten können Sie prüfen, welches Modell in Ihrem Fall das passende ist. Wenn Sie Ihre Entscheidung getroffen haben, sorgt MediaInterface für die pünktliche Lieferung, konfiguriert die Geräte nach Ihren Wünschen und sorgt für das reibungslose Zusammenspiel von Software und Hardware. Selbstverständlich können Sie auf verlässliche Supportleistungen zählen.