Bannerbild

Wieder Zeit für das Wesentliche: die Patientinnen und Patienten.

Artikelbild

Bis zu drei Stunden verbringen Ärztinnen und Ärzte pro Tag mit der medizinischen Dokumentation. In vielen Klinken findet diese noch auf Papier statt. Das Problem: Mehrfachbefragungen, lückenhafte Verfügbarkeit von Patientendaten und somit eine enorme zeitliche Belastung.

Diese Probleme haben wir gemeinsam mit der Universitätsmedizin Rostock aus der Welt geschafft. Die Lösung:  eine intuitive, intelligente und interoperable Arztbriefschreibung. Gemeinsam mit Marcus Kunze, Bereichsleiter IT-Applikationen, sprechen wir über den Weg dahin und was die Zukunft der medizinischen Dokumentation in Rostock noch Bereit hält.

Damit bleibt wieder Zeit für das Wesentliche: die Patientinnen und Patienten.