Zurück Ruppiner Kliniken - 'Wir haben eine sehr gute Lösung gefunden.'

Im Sommer 2014 begannen die Ruppiner Kliniken mit der Ablösung ihrer analogen Diktiertechnik durch SpeaKING Dictat. Ziele waren die Beschleunigung der Prozesse zur Erstellung von Entlass- und Arztbriefen, die Etablierung von standardisierten Prozessen für die medizinische Dokumentation, die Integration ins KIS (SAP) für das Diktieren mit Patientenbezug und die Senkung der Kosten für die Dokumentation. 

MediaInterface übernahm nicht nur für die praktische Umsetzung, sondern beriet die Verantwortlichen auch bei der Modellierung von Arbeitsabläufen sowie bei der Anschaffung von Hardware und IT-Technik. Flankierend suchte das EDV-Team vor Ort das Gespräch mit allen Nutzergruppen, um deren Anforderungen bestmöglich gerecht zu werden. Chancen und Grenzen der neuen Technologie wurden klar und verständlich kommuniziert.

Die Integration von SpeaKING ins KIS von SAP erweist sich in der Praxis als extrem zeitsparend. Alle Dokumente werden jetzt binnen 24 Stunden fertiggstellt. Auch sonst ist das Feedback überwiegend positiv - sowohl vom Schreibdienst als auch von den Ärzten. Den Schulungsaufwand pro Nutzer zur Bedienung der wesentlichen Funktionen schätzt Norman Lüttgerding auf ca. 30 Minuten.

Portrait Ruppiner Kliniken

Die Ruppiner Kliniken GmbH ist Teil der PRO Klinik Holding, die als Dach für bedeutende Gesundheitseinrichtungen in der Region Ostprignitz-Ruppin fungiert. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 2.000 Mitarbeiter und verfügt als Schwerpunktversorger über eine hochmoderne apparative Ausstattung, eine 24-Stunden-Notaufnahme sowie eine Stroke Unit.
Die Ruppiner Kliniken gliedern sich in 22 Kliniken, drei Institute und zertifizierte Kompetenzzentren. Jedes Jahr werden über 25.000 Patienten stationär behandelt. Leistungsdichte und Qualität der diagnostischen und therapeutischen Versorgung in Medizin, Therapie, Pflege und Rehabilitation sind herausragend für das Land Brandenburg.   

Leistungsumfang

  • wöchentlich werden fast 500 Diktate mit der Lösung SpeaKING Dictat erstellt
  • tiefe Integration der Lösung SpeaKING Dictat in SAP i.s.h-med
  • direkte Spracherkennung bisher in der Neurologie eingesetzt – Rollout perspektivisch für weitere Fachbereiche und Kliniken geplant
  • SpeaKING Dictat mit externem Schreibdienst erfolgreich im Einsatz
  • hausweite einheitliche Ausstattung mit Diktierhardware SpeechMike 3500 Premium von Philips