Zurück Schön Klinik - SpeaKING Diktat ist 'nah an den Prozessen in der Klinik'

Seit Herbst 2010 vertraut mit der Schön Klinik eine der größten inhabergeführten deutschen Klinikgruppen auf SpeaKING Dictat. Momentan profitieren bereits fünf der insgesamt 15 Standorte von sinkenden Verwaltungskosten sowie einer signifikanten Beschleunigung bei der Arztbrieferstellung.

Laut Toni Faas, Leiter Zentraleinkauf, fiel die Wahl auf SpeaKING Dictat, weil MediaInterface „das wirtschaftlich interessanteste Gesamtpaket" angeboten hat - inklusive einer langfristigen Vertragsgestaltung für die Wartung. Darüber hinaus hat uns das Unternehmen mit starken Referenzen im Großklinik- und Träger-Umfeld und einer ehrgeizigen Entwicklungs-Roadmap überzeugt.“

Die Erwartungen an die Lösung wurden erfüllt – das neue System brachte ein Mehr an Transparenz, Struktur und Übersicht: Der Zugriff auf Diktate und deren eindeutige Zuordnung gestalten sich deutlich einfacher. Wie gewünscht trug SpeaKING Dictat dazu bei, die Abläufe bei der Arztbrieferstellung zu straffen und zu beschleunigen. Die vor der Einführung bestehenden Wartelisten und Überhänge – speziell in Stoßzeiten – gehören der Vergangenheit an. Auch im Hinblick auf den Schreibdienst sind bereits deutliche Verbesserungen zu konstatieren.

Besonders positiv werden die Schulungen für die Mitarbeiter bewertet, die ein komplexes Verständnis für alle Abläufe einschließlich Eventualitäten und Rückläufen vermitteln.

Portrait Schön Klinik

Die Schön Klinik ist eine deutsche Klinikgruppe mit 15 Standorten. Seit der Eröffnung der ersten Klinik 1985 in Roseneck ist das Unternehmen kontinuierlich gewachsen und zählt heute mit 4.200 Betten und 7.900 Mitarbeitern zu den größten inhabergeführten Klinikgruppen am deutschen Markt. Ein Grund für den Erfolg ist die klare Fokussierung auf die Fachgebiete Orthopädie, Neurologie und Psychosomatik.

Leistungsumfang

  • Rollout von SpeaKING Dictat in fünf Einrichtungen und allen Fachrichtungen
  • Integration von SpeaKING Dictat in ORBIS von AGFA
  • Einsatz der Spracherkennung in der Bereichen Orthopädie, Psychosomatik und Radiologie
  • Mischbetrieb in einer Citrix- und Client-/Server-Infrastruktur 
  • stationäre und mobile Diktier-Hardware von Philips