Zurück Solothurner Spitäler AG - 'SpeaKING Dictat überzeugt genau in den Punkten, auf die wir besonderen Wert legen - Funktionalität und Stabilität'

Solothurner Spitäler AG - 'SpeaKING Dictat überzeugt genau in den Punkten, auf die wir besonderen Wert legen - Funktionalität und Stabilität'

Als die Solothurner Spitäler AG im Jahr 2014 die Anpassung ihrer Dokumentation an die Anforderungen des digitalen Zeitalters in Angriff nahm, fiel die Wahl auf SpeaKING Dictat – zum einen weil es ein erprobtes System mit guten Referenzen in der Schweiz ist, zum anderen weil die Lösung in den entscheidenden Kriterien Integration, Funktionsumfang und Preis besser abschnitt als die Konkurrenz.

Die Lösung wird flächendeckend angewendet und bietet Möglichkeiten für das stationäre wie auch für das mobile Diktieren. Beim mobilen Diktat erspart die Barcode-Technologie das mühsame Aufspielen von Patientendaten auf das Diktiergerät – stattdessen scannt der Arzt den ID-Kleber mit Barcode von der Patientenakte. Wird das Gerät in der Docking Station abgelegt, übermittelt das System die Daten automatisch an das Sekretariat.

Besonderheiten des Projekts sind zum einen die Integration der Lösung in das hauseigene KIS "Medical Cockpit" und zum anderen die Inanspruchnahme eines erweiterten Services: Die Dresdner Dokumentationsexperten sind für das Landeskrankhaus Hall rund um die Uhr an jedem Tag des Jahres erreichbar und entlasten das IT-Team zudem von Routineaufgaben wie der Verteilung von Updates.

Portrait Solothurner Spitäler

Zu den Solothurnern Spitälern zählen das Bürgerspital Solothurn, das Kantonsspital Olten, das Spital Dornach und die Psychia-trischen Dienste. Durch die unterschiedlichen Standorte und die verschiedenen medizinischen Schwerpunkte ist eine flächendeckende Grundversorgung für die Bevölkerung des Kantons Solothurn und Umgebung gewährleistet. Die Kliniken ar-beiten dabei standortübergreifend zusammen und tauschen ihr fachspezifisches Wissen aus. Den Patienten kann somit zu jeder Zeit der bestmögliche Service geboten werden. Das Unternehmen beschäftigt knapp 3.600 Mitarbeitende, darunter rund 560 Ärztinnen und Ärzte.

Leistungsumfang

  • wöchentlich werden ca. 2.500 Diktate mit der Diktierlösung SpeaKING Dictat an 3 Standorten bearbeitet 
  • Integration von SpeaKING Dictat in Medical Cockpit (Fa. AFCA-Informatik), ab Mitte 2016 Kisim (Fa. Cistec)
  • Spracherkennung derzeit im Roll-Out, geplant für alle 3 Spitäler
  • Nutzung des Active-Directory-Connector zur automatischen Verwaltung der Benutzerdaten
  • Mischbetrieb Diktierhardware, etwa ein Drittel der Anwender nutzt mobile Geräte mit Barcodescanner