Zurück Klinikum Mittelbaden - 'Wir erreichen in der Radiologie Erkennungsraten von 99 Prozent'

Das Klinikum Mittelbaden arbeitet bereits seit 2007 mit SpeaKING Dictat und setzte speziell in der Radiologie vergleichsweise früh auf Spracherkennnung. Die Abläufe konnten dabei so gestrafft und beschleunigt werden, dass die Radiologie inzwischen den Schreibdienst gar nicht mehr nutzt, weil die Ärzte vorzugsweise fallabschließend diktieren.

Möglich wurde das durch den Qualitätssprung, der mit Version 7 einherging. Prof. Dr. Funke und sein Team erzielen im Routinebetrieb Erkennungsraten von ca. 99 %. Konkret heißt das: Viele Befunde müssen gar nicht mehr korrigiert werden. Die Umstellung von Version 6 auf Version 7 gelang in wenigen Tagen und wurde parallel zur Ablösung des alten KIS-Systems und unter Übertragung sämtlicher Benutzerdaten realisiert.

Das Klinikum Mittelbaden nutzt SpeaKING Dictat in seiner ganzen Funktionsbreite, inklusive einer Schnittstelle zum Schreibservice (amanu), der Unterstützung des Citrix-Umfeldes und der Einbindung von Thin Clients. Neben der Integrierbarkeit und der guten Performance lobt der Kunde v. a. die selbsterklärende Bedienung und den geringen Zeitaufwand für das initiale Training, den er auf "eine halbe Stunde" schätzt. 

Portrait Klinikum Mittelbaden

Die Klinikum Mittelbaden gGmbH ist ein Zusammenschluss der Gesundheitseinrichtungen des Landkreises Rastatt und des Stadtkreises Baden-Baden. Sie betreibt vier Akutkliniken, fünf Pflegeeinrichtungen, ein Palliativangebot, einen ambulanten Pflegedienst, ein Hospiz und weitere Tochtergesellschaften. Mehr als 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter tragen die Verantwortung für mehr als 1.000 Betten in über 30 Fachabteilungen.

Leistungsumfang

  • stationäre Diktierlösung
  • Integration von SpeaKING Dictat in iMedOne von der Telekom 
  • Spracherkennung in der Radiologie und der zentralen Notaufnahme 
  • Zentralisierung der Dokumenten-/Diktat-Workflows für alle sechs Standorte
  • Schnittstelle zum Schreibservice amanu für die Bewältigung von Schreibspitzen an einem Standort
  • Mischbetrieb in einer Citrix- und Client-/Server-Infrastruktur