Zurück Anwenderbericht Allgemeiner Sozialer Dienst Landkreis Prignitz - 'Die Zeitersparnis ist deutlich spürbar.'

Das Team vom Allgemeinen Sozialen Dienst des Landkreises Prignitz setzt bei der Erstellung von Berichten und Gutachten verstärkt auf SpeaKING. Die Dokumentationslösung wurde eingeführt, um die beständig wachsenden Dokumentationspflichten souverän bewältigen zu können - und weil Mitarbeiter sich fragten, ob die privat ganz selbstverständlich genutzte Spracherkennungstechnologie nicht auch dienstlich hilfreich sein könnte.

Ein erstes Fazit fällt sehr positiv aus: Dank SpeaKING können die Mitarbeiter in der gebotenen Ausführlichkeit, aber trotzdem sehr effizient arbeiten - denn bei weitgehend standardisierten Texten beansprucht das Sprechen deutlich weniger Zeit als das Tippen. Zudem verlief die technische Umsetzung in der Projektphase reibungslos.

Das "Geheimnis" des Erfolgs: ein individuell erstellter Fachwortschatz für hohe Erkennungsquoten bei der Spracherkennnung, ein aufgeschlossenes Team und eine kompetente IT-Abteilung. Wir sprachen mit Michael Pingel (EDV-Verantwortlicher) und Katrin Bergmann (Allgemeiner Sozialer Dienst) vom Landkreis Prignitz über die erste SpeaKING-Installation für das Sozialwesen.

Portrait Allgemeiner Sozialer Dienst Prignitz

Sozialpädagogische Fachkräfte des Allgemeinen sozialen Dienstes des Landkreises Prignitz beraten Familien in Bereichen der Kindererziehung, Trennungssituationen der Eltern, aber auch zur Sicherung der Lebensgrundlagen. Gemeinsam wird geprüft, wie Probleme konkret gelöst werden können und welche Beratungs- und Unterstützungsleistungen dazu notwendig und geeignet sind.

 

Leistungsumfang

  • direkte Spracherkennung
  • Mehrplatzinstallation
  • Integration in eine bestehende Citrix-Infrastruktur
  • Implementierung von SpeaKING mit Diktierhardware von Philips